"Sieben Nächte" nach dem Roman von Simon Strauß

Fotos: Sven Schoengarth

 

„Ich werde also sündigen, sieben Mal.“

 

 

Es ist Nacht. Ein junger Mann sitzt am Tisch und schreibt. Er hat Angst. Angst, sich auf ein Leben festlegen zu müssen, nicht mehr zu wollen als er hat. Und ihn treibt die Sehnsucht nach dem ungehemmten Fühlen, dem wilden Denken. - Also schließt er einen Pakt, geht auf Streifzüge durch die Nacht und wird jedes Mal einer der sieben Todsünden begegnen …

 

Inszenierung und Dramaturgie: THEATER SÜDLAGE

 

Die Bühnenfassung des Debut-Romans „Sieben Nächte“ von Simon Strauß war als Uraufführung am 24.11.18 - 20 Uhr zu sehen.

(Weitere Aufführungen 25.11., 30.11.2018, 24.02.2019 im Theater am Olgaeck, Stuttgart und 23.03.2019 beim Theater-Frühling in Fellbach.)


 

 

 

 

 

Eine Wiederaufnahme von "Sieben Nächte" ist für den Herbst 2019 in Planung.